Immobilienverkauf: Steuerpflicht nach Erwerb von Erbteilen?

März 2024 | JRH

Wann sind Gewinne aus Immobilienverkäufen steuerpflichtig?

Sensationsurteil des Bundesfinanzhofs

Ein direkter Verkauf einer Immobilie, welche sich noch keine 10 Jahre im Eigentum des Erblassers befindet, führt zur Spekulationssteuer.

Der Verkauf eines Erbteils einer Erbengemeinschaft, zu der eine Immobilie gehört, führt im Gegensatz zu einem direkten Verkauf dieser Immobilie beim Verkäufer nicht zu einem privaten Veräußerungsgeschäft und damit fällt keine Spekulationssteuer an.

Insofern wäre dies eine Gestaltung um Spekulationssteuer zu vermeiden. Hier ist aber zu rechnen, dass der Gesetzgeber dieses Schlupfloch schließen wird.

Der BFH hat entschieden, dass der entgeltliche Erwerb von Erbanteilen nicht zur anteiligen Anschaffung eines der Erbengemeinschaft gehörenden Grundstücks führt (entgegen BMF-Schreiben v. 14.03.2006, BStBl I 2006, 253, Rz 43). Der BFH lehnte daher für den späteren Verkauf ein steuerpflichtiges privates Veräußerungsgeschäft nach § 23 EStG ab.

Sie sind Teil einer Erbengemeinschaft und möchten Ihr Erbteil verkaufen? Als Experte in Erbschaftsangelegenheiten beraten wir Sie hierzu gerne.

Sprechen Sie uns an!
X

Was ergibt 7 + 2 ?

Bitte geben Sie das Ergebnis als Zahl ein!